Der Deutsch E-Kurs des Jahrgangs 7 der Wilhelm-Leuschner-Schule in Niestetal startet ein Projekt. Das klassische Medium Buch wird mit neuen Medien verbunden. So werden verschiedene Bücher von den Schülerinnen und Schülern gelesen, bearbeitet, wichtige Stellen miteinander diskutiert und thematische Vertiefungen erfolgen. Viel Spaß in unserem Webforum!
#1

Interview mit Phileas Fogg

in Interview 10.12.2010 11:12
von Albtraum | 101 Beiträge

R:Wie sind sie auf die Idee gekommen ein Reise um die Welt in 80 Tagen zu machen?
P:Ich habe mit meinen Kollegen vom Reformclub eine Partie Whist gespielt und wir haben dann über die Reise um die Welt diskutiert und mein Freund
Andrew Stuart hatte gesagt dass die Erde in 3 Monaten zu umrunden sei ich sagte darauf dass man es in 80 Tagen schaffen kann und dadurch
kam die Wette zu Stande.
R:Wie sind sie auf die 80 Tage gekommen?
P:Ich habe einfach folgendes zusammen gerechnet:London-Suez durch den Mont Cenis-Tunnel und über Brindisi,Eisenbahn und Dampfschiff 7Tage
Suez-Bombay,Dampfschiff 13 Tage Bombay-Kalkutta,Eisenbahn 3Tage Kalkutta-Hongkong(China),Dampfschiff 13Tage Hongkong-Yokohama (Japan),Dampfschiff 6 Tage Yokohama-San Francisco,Dampfschiff 22 Tage San Francico-New York,Eisenbahn 7 Tage New York-London,Dampfschiff und Eisenbahn 9 Tage
Macht zusammen 80 Tage
R:Wie haben sie denn die Frau überzeugt mit ihnen zu kommen?
P:Ich war es nicht und wir haben sie nicht überzeugt sondern sie wurde von Passepartout gerettet und wir nahmen sie mit,weil sie sonst wieder von den Hindus gefangen werden können und wäre verbrannt worden.
R:Wie sind sie Detektiv Fix entgangen?
P:Wir sind vor Detektiv Fix überhaupt nicht geflüchtet.Wir wussten überhaupt nicht,dass er uns verfolgt hatte und wir wussten überhaupt nicht ,dass er ein beauftragter Detektiv ist.Deshalb sind wir auch nicht vor ihm geflüchtet.Wir waren nur schneller als die Post,die das Gericht beauftragt hatte um den Haftbefehl zu senden.Aber am Ende hat der Haftbefehl uns doch eingeholt.Da hat Detektiv Fix uns festgenommen und eingesperrt.Als er aber erfuhr,dass der Verbrecher schon gefasst worden war,hat Detektiv Fix uns sofort freigelassen.
R:War Passepartout wirklich in einem Zirkus eine kurze Zeit engagiert?
P:Ja,Passepartout war wirklich eine Zeit im Zirkus engagiert.Er war dort zwar gut aufgehoben,aber es war nicht das passende für ihn,weil er bei den "Langnasen"nicht stark genug war um die anderen "Langnasen" zu halten.
R:Gab es wirklich einen Überfall auf ihren Zug?
P:Ja,es gab einen Überfall auf den Zug mit dem ich gefahren bin.Es passierte wie folgt:Ich war gerade dabei ein Duell zwischen mir und Colonel Proctor auszuführen als plötzlich Schüsse fielen wir guckten nach draußen und sahen,dass dort Indianer waren und den Zug angriefen.Sofort hatten wir mit unserem Duell aufgehört und schoßen auf die Indianer zum Glück wurde die Pfeife der Lok betätigt.Da hörten die Soldaten aus dem Fort die Pfeife und rieten zu dem Zug dadurch verjagten sie die Indianer.
R:Danke für dieses Interview.
P:Der dank ist ganz meinerseits.


Albtraum

zuletzt bearbeitet 11.12.2010 19:33 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: king
Forum Statistiken
Das Forum hat 507 Themen und 2196 Beiträge.