Der Deutsch E-Kurs des Jahrgangs 7 der Wilhelm-Leuschner-Schule in Niestetal startet ein Projekt. Das klassische Medium Buch wird mit neuen Medien verbunden. So werden verschiedene Bücher von den Schülerinnen und Schülern gelesen, bearbeitet, wichtige Stellen miteinander diskutiert und thematische Vertiefungen erfolgen. Viel Spaß in unserem Webforum!
#1

Connors Heimkehr

in Interview 02.12.2010 18:26
von Anna Sööchen | 69 Beiträge

Connor (18) kam aus dem Boot Camp zurück. Er fand es schrecklich. Alle wussten schon wo Connor war und wie es ihm dort ging.Die Presse war auch da, bei Connors Heimkehr.

Presse: Hallo Connor, wie gehts es dir jetzt und wie ging es dir in diesem Camp?
Connor: Ich bin froh wieder draußen zu sein, aber mir ging es schrecklich.
Presse: Wo war das Camp?
Connor: Ich weiß es nicht, ich saß im Kofferraum von dem Auto und es war dunkel.
Presse: Warum kamst du in das Camp?
Connor: Das möchte ich nicht sagen.
Presse: Hast du deine Familie und Freunde sehr vermisst?
Connor: Ja, ich habe sie sehr vermisst.
Presse: Gab es dort überhaupt eine Schule?
Connor: Naja, wir saßen in einzelnen Kabinen und haben am Computer gelernt.
Presse: Du siehst krank aus, was haben die da mit dir gemacht?
Connor: Das Essen war nicht gut und wir wurden geschlagen, getreten,...
Presse: Was würdest du anderen Jugendlichen empfehlen, um nicht ins Boot Camp zu kommen?
Connor: Sich benehmen und nichts machen, was dir deine Eltern verboten haben.
Presse: Viel Glück im weiteren Leben.
Connor: Danke.


zuletzt bearbeitet 02.12.2010 18:27 | nach oben springen

#2

RE: Connors Heimkehr

in Interview 04.12.2010 13:13
von Tabiiliebtihregangsterfriends | 101 Beiträge

Conner Durell ist aus dem Bootcamp zurück.Wie haben seinen Vater interviewt.

Presse:Hallo Herr Durell.Finden sie das sie die richtige Entscheidung getroffen haben ihr Sohn in ein Bottcap zu schicken?
Herr Durell:Ja,ich denke schon,Conner hat sich gebessert.
Presse:Wieso haben sie ihr Sohn in ein Bootcamp geschickt?
Herr Durell:Mein Sohn hat nicht auf mich und meine Frau gehört.
Pesse:Erzählen sie uns was passiert ist?
Herr Durell:Nein,das ist privat.
Presse:Ok,wie genau hat er sich denn gebessert?
Herr Durell:Er hört auf uns,ist höflich,hat Respekt und so was.
Presse:Also würden sie das jedem empfehlen?
Herr Durell:Ja auf jeden Fall!
Presse:Hat denn Conner seine Fehler dann auch eingesehen?
Herr Durell:Ja hat er das sollte ja auch das ganze bezwecken.
Presse:Na gut dann Danke!
Herr Durell:Natürlich,Bitte!

nach oben springen

#3

RE: Connors Heimkehr

in Interview 10.12.2010 21:32
von JoKo | 86 Beiträge

Hallo Conner, warte mal!
Ja? Kann ich nicht erstmal rein in mein Zimmer?
Bitte nur ein paar Fragen.
Okay aber schnell bitte.
Gut. Wurdest du getreten?
Ja aber nur ein bisschen.
Wie war das Essen?
Es hat nicht immer gut geschmackt. Aber das ist ja klar.
Und die Zimmer.
Die waren besser als ich gedacht habe.
Okay dann tschüss.
Tschüss

nach oben springen

#4

RE: Connors Heimkehr

in Interview 15.12.2010 13:19
von Joana | 102 Beiträge

Presse : Hallo Connor, wie erging es dir in Lake Harmony ?
Connor : Hallo, Mir ging es sehr sehr schlecht ich bin froh das ich endlich wieder zuhause bin.
Presse : Warum ging es dir so schlecht ?
Connor : Man wurde getreten, geschlagen, bespuckt ; es war schrecklich.
Presse : Oh, das tut mir Leid. Wie war das Essen in diesem Camp ?
Connor : Es war ekelhaft, alles war zusammengerührt.
Presse : Hast du den in Lake Harmony Freunde gefunden ?
Connor : Ja, Sarah und Pauly wir haben sehr viel zusammen gemacht.
Presse : Bist du sauer auf deine Eltern das sie dich da rein gesteckt haben ?
Connor : Nein, sie wussten ja auch nicht das es da so abgeht.
Presse : Danke für das Gespräch und viel glück in deinem weiteren Leben.
Connor : Kein Problem ; Danke.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: king
Forum Statistiken
Das Forum hat 507 Themen und 2196 Beiträge.